Frau überlebte wie durch ein Wunder einen Blitzeinschlag: „Ich flammte ganz schön auf“


Angie Layton, 45, aus Amesbury, Wiltshire, England, war am Abend des 28. März 2024 zu Hause und bereitete das Abendessen in der Küche zu.

Irgendwann berührte sie mit ihrer Hand den Mixer und hielt mit der anderen ein Metallsieb, und plötzlich gab es eine gewaltige Explosion, berichtet dailymail.co.uk .

„Es fühlte sich im wahrsten Sinne des Wortes an, als hätte meine ganze Küche Feuer gefangen und wäre direkt durch mich hindurchgegangen.

Meine Mädchen waren im Wohnzimmer und sie sagten, sie hätten in die Küche geschaut und mein ganzer Körper stünde in Flammen. Es war wirklich gruselig.“

Es wird vermutet, dass es sich um einen Blitzeinschlag handelte und in diesem Moment hatte Layton das Gefühl, als wäre sie „mit 100 Meilen pro Stunde gegen eine Wand gekracht“.

„Es war wie ein wirklich schwerer Schlag, ein riesiger Schock. Und danach verspürte ich 3-4 Stunden lang ein Kribbeln am ganzen Körper. Es war, als ob jeder Nerv in meinem Körper verrückt spielte.

„Ich wurde von Sanitätern untersucht und sie sagten, sie würden es anderen erzählen, weil sie so etwas noch nie zuvor gesehen hätten.“

Sanitäter führten bei ihr ein EKG durch und stellten fest, dass ihr Herz normal war. Dann sagten sie, dass Layton nicht ins Krankenhaus gebracht werden würde, solange es ihr gut gehe. Und sie selbst fühlte sich fast „okay“. Außer, dass sie die ganze Nacht starke Kopfschmerzen hatte.

Ihre Töchter im Alter von 19 und 23 Jahren sagten, sie hätten ihre Mutter „völlig geschockt“ in der Küche stehen sehen und ihr Körper schien zu glühen.

Der Blitzschlag, der Layton traf, durchbohrte ihr Haus, drang in die Antennenschüssel auf dem Dach ein und verursachte dann einen Brand in der Küche.

Und dann „sprang“ der Blitz irgendwie (möglicherweise durch Drähte) zum Nachbarhaus und auch dort brach ein Feuer aus. Glücklicherweise wurden beide Häuser nicht stark beschädigt.

„Mein ganzer Körper schmerzte, es fühlte sich an, als wäre ich in einer großen Trainingseinheit. Jeder Muskel und Knochen in meinem Körper schmerzte.“

„Damals fühlte es sich an, als würde jemand auf mich aufpassen“, sagt Layton und deutet an, dass es sich um einen Schutzengel handelte, der sie vor schlimmeren Folgen beschützte.

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30