Exklusiv: Facebook lässt sich von AfD-naher Zeitung bezahlen, Corona Fakes zu verbreiten

AfD-nahe Zeitung bezahlt für Corona Fakes

Der “Deutschland Kurier” ist die inoffizielle Parteizeitung der zu großen Teilen rechtsextremen AfD. Die Beziehung des Magazins zur AfD werden geleugnet, jedoch ordnen Expert*innen die Publikation sogar dem vom Verfassungsschutz überwachten, völkisch-nationalistischen Flügel der AfD zu (Quelle). Lobbycontrol nennt das Magazin “Wahlwerbung für die AfD” (Quelle) und Correctiv hat bereits diverse Fake News daraus aufgeklärt (Quelle).

Der “Deutschland Kurier” ist in einige Skandale verwickelt. Dabei geht es vor allem um den Verdacht der illegalen Parteienfinanzierung der AfD. Denn AfD-nahe Großspender wie August von Finck und die Schweizer PR-Agentur Goal AG von Alexander Segert unterstützen den Verein und damit mit Werbung in einem Gegenwert eines zweistelligen Millionenbetrages (Quelle). Mails legen den Verdacht nahe, dass die AfD eng mit dem Magazin und dem dahinterstehenden Unterstützerverein zusammenarbeitet (Quelle). Auch treten viele AfD-Funktionäre regelmäßig mit Monologen auf der Seite des Deutschlandkuriers auf. Es könnte der größte, intransparente Parteienfinanzierungsskandal der jüngsten deutschen Geschichte sein.

“Deutschland Kurier” gibt zehntausende Euro dafür aus, auf Facebook Werbung zu schalten, die Anzeigen im Sinne der AfD verbreiten (Quelle).

Auch zu Corona werden Fake News verbreitet

Wie Ads Library von Facebook zeigt, bezahlt “Deutschland Kurier” auch in der Coronakrise Facebook über 1000 Euro dafür, Fake News zu Corona zu verbreiten. Und gefährdet mit Desinformation offenbar die öffentliche Gesundheit. Wir haben die zehn jüngsten Anzeigen der AfD-nahen Zeitung überprüft.

1. Faktencheck: “+++ #COVID-19-Hysterie: Stoppt endlich den Shutdown-Irrsinn! +++”

Erreicht: 250.000 bis 300.000 Personen. Geld bezahlt: 400€-499€

Merkel wird in diesem Beitrag vorgeworfen, ausgerechnet durch den Lockdown nicht Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Dies ist aber falsch, da Schätzungen zufolge mehr als 1 Million Deutsche ohne Gegenmaßnahmen durch den COVID-19-Virus sterben würden. (Quelle)

Um nicht der Wirtschaft zu schaden eine „Durchseuchung“ erreichen? Reiner Wahnsinn!

Der Post spricht von Massenarbeitslosigkeit mit Vergleich auf die 1930er Jahre. Dafür gibt es aber keine Belege, die Ermöglichung von Kurzarbeit führt eher dazu, dass viele Menschen ihre Jobs behalten und die Wirtschaft nur “eingefroren” wird. Auch eine Hyperinflation wie in den 1930er Jahren ist nicht absehbar. Die Maßnahmen sind auch nicht “gegen medizinischen Sachverstand”, wie der “Deutschland Kurier” fälschlicherweise behauptet, sondern mit Unterstützung zahlreicher Expert*innen von Charité, RKI, Universitäten und internationalen Gesundheitsexpert*innen. Die meisten anderen Staaten der Welt beschlossen ebenfalls ähnliche Maßnahmen. Diese Aussage ist falsch.

Der Post verwendet darüber hinaus außerdem viele Ausschnitte aus Sendungen des ÖR und verletzt dabei das Urheberrecht (mehr dazu).

2. Faktencheck: #COVID-19-Kontaktsperre: Gibt es zum #Ramadan eine Halal-Extrawurst?”

Erreicht: 9.000 bis 10.000 Personen. Geld bezahlt: unter 100€

Es wird völlig ohne Belege suggeriert, dass aus Rücksicht vor Muslim*innen der Shutdown beendet werden würde, dies ist nicht richtig. Außerdem wird so getan, als würden Muslim*innen ihre Religion über den Shutdown stellen. Allerdings werden in der muslimischen Gemeinschaft bereits Überlegungen angestellt, den Ramadan zu verschieben, – so etwas gab es noch nie! – um die Gläubigen und ihre Mitmenschen vor Ansteckung zu schützen (Quelle). Das Narrativ ist derzeit in der AfD anscheinend beliebt:

3. Faktencheck: #DeutschlandKURIER

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

mousepad Blume des Lebens benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Olivenöl-ozonisiert benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30