EU-Kriegstreiberei: “Europa muss in Kriegs-Wirtschaft übergehen”

Die europäische Verteidigungsindustrie müsse in den Modus der Kriegswirtschaft übergehen, damit Europa schneller, mehr und gemeinsam militärische Mittel produzieren kann, um die Ukraine sofort und langfristig zu unterstützen. – Dies sagte Binnenmarktkommissar Thierry Breton am Montag in Brüssel nach einem eintägigen Treffen des „EU-Ukraine Defence Industrial Forum“. Nach Angaben des Auswärtigen Dienstes (EAD) der EU meinte Thierry Breton außerdem: Die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der EU und der Ukraine in der Verteidigungsindustrie sei für die Mitgliedstaaten von entscheidender Bedeutung sei, um so die Ukraine langfristig militärisch unterstützen zu können. Und um den Verteidigungs- und Industriebedürfnissen der Ukraine besser gerecht zu werden.

Unser Engagement für die Ukraine und unser gemeinsames Bestreben, die europäische Industrie zu mobilisieren, um die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, sind stärker denn je.

– so der Kommissar wörtlich.

Integration in Verteidigungs-Technologie

Laut Brüsseler Kommuniqué wird das „EU-Ukraine Defence Industrial Forum“ den Weg für konkrete Initiativen und Vereinbarungen freimachen. So fördert es die schrittweise Integration der ukrainischen Industrie in die Europäische Verteidigungstechnologische und -industrielle Basis (EDTIB).

“Während Russland seinen brutalen Krieg gegen die Ukraine fortsetzt, ist die EU entschlossen, die Ukraine auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen. Alles, was es braucht, um sowohl kurz- als auch langfristig zu gewinnen.” 

– so ein Sprecher des Gremiums. In dieser Erklärung wird auch der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, mit den Worten zitiert: Die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und der EU-Verteidigungsindustrie sei von entscheidender Bedeutung sei, um der Ukraine zu helfen, sich gegen den Krieg Russlands zu verteidigen:

“Das könnte die Spielregeln auf lange Sicht verändern.”

– so Borell. (Mandiner, MTI)

_________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.com> bestellbar.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com




 

 

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30