„Ergebnis muß rückgängig gemacht werden“Merkel-Äußerung über Kemmerich-Wahl war verfassungswidrig

Angela Merkel: Über ihre Einmischung in die Thüringen-Wahl auf einer Pressekonferenz der Bundesregierung wurde nun geurteilt Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Markus Schreiber

„Das Ergebnis muß rückgängig gemacht werden.“ Mit dieser Aussagen kritisierte Kanzlerin Angela Merkel im Februar 2020 die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich mit Stimmen von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten Thüringens. Nun urteilte das Bundesverfassungsgericht: Ihre Kritik war verfassungswidrig.

Dieser Beitrag

„Ergebnis muß rückgängig gemacht werden“

Merkel-Äußerung über Kemmerich-Wahl war verfassungswidrig

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31