Engel-Botschaft: „Je stärker die Strömung, desto stärker die Gefühle“ (durch Ann Albers) – 10.April 2021

„Je stärker die Strömung, desto stärker die Gefühle“


Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

Auf eurer Erde gibt es eine noch nie dagewesene Strömung der Liebe, die Bewegung und Veränderung erzeugt. Ihr habt – kollektiv – danach gerufen, danach verlangt. In der Enge der Quarantäne habt ihr euch nach Freiheit gesehnt. In den Monaten der Trennung habt ihr nach Verbindung geschrien. Als ihr die Schrecken des Rassismus gesehen habt, habt ihr um Einheit gebetet. Als ihr nach innen gingt, um in eurer inneren Welt eine bessere Zukunft zu erschaffen, waren eure Wünsche Gebete, die den Himmel um Unterstützung anriefen!

Anders als jemals zuvor in der Menschheitsgeschichte fließt Liebe zu euch, durch euch und, wenn gestattet, von euch! Die Liebe fließt nun in eine Welt, die bereit ist, sich selbst in eine hellere, glänzendere, größere, großartigere, glorreichere, gütigere, vereinte und kreative Zukunft neu wiederzugebären! Ihr seid diejenigen, die diese Veränderung erschaffen, indem ihr bereit seid, sie zu erträumen. Ihr seid diejenigen, die sie ermöglichen, indem ihr bereit seid, euch auf die Frequenz der Liebe einzustimmen. Ihr beginnt mit der Liebe und Freundlichkeit für euch selbst, und dann bewegt ihr euch spiralförmig nach außen und drückt eure Liebe zur Welt aus, entsprechend den Weisungen eurer eigenen Göttlichen Inspiration.

Während ihr euch vorwärts bewegt, ist es gut, zu verstehen, dass je größer die Strömung der Liebe ist, desto größer das Ausmaß eurer Gefühle ist – sowohl im Positiven als auch im Negativen.

Wenn ihr einen physischen Fluss beobachtet, gibt es eine kleine Störung, wenn ein sanfter Fluss zu einem Felsbrocken kommt, der in seinem Weg liegt. Ein reißender Strom jedoch erzeugt plötzliche massive gurgelnde, blubbernde, schäumende Wellen, wenn seine kraftvolle Strömung auf einen Felsbrocken trifft. Ebenso nehmt ihr auch in einer umfassenderen Strömung der Liebe eure eigenen Felsbrocken des Widerstands sehr viel stärker wahr!

Eure Gefühle sind perfekte Indikatoren dafür, ob ihr den Fluss der Liebe durch das Universum und durch euch selbst zulasst oder ihm einen Widerstand entgegensetzt.

Wenn ihr der Liebe erlaubt, zu euch und durch euch zu fließen, fühlt ihr Glückseligkeit. Seid ihr gegen sie im Widerstand, fühlt ihr Schmerz. Die meisten von euch fühlen verschiedene Grade dazwischen, mit gelegentlichen Höhepunkten an beiden Enden des Spektrums.

Wenn ihr zum Beispiel in den gegenwärtigen Moment eingetaucht sind, euch wirklich an dem erfreut und wertschätzt, was jeweils gerade da ist, und keine Gedanken denkt, die den brausenden Strom der Liebe blockieren würden, könnt ihr eine Glückseligkeit fühlen, die früher nur denen zugänglich war, die jahrzehntelang emsig an ihrer spirituellen Praxis und Meditation gearbeitet haben! Viele von euch werden feststellen, dass sie Energien sehen, den Geist klarer wahrnehmen und von inspirierten Gedanken bombardiert werden, die sie zur Verwirklichung ihrer Träume führen. Dies sind die Momente, ihr Lieben, in denen ihr keinerlei Widerstand gegen den Fluss der Liebe habt. Das sind eure Momente des Himmels auf Erden!

Wenn ihr (wie es so viele von euch tun!) das erlebt, was wir emotionale Eruptionen oder plötzliche Ausbrüche intensiver „negativer“ Emotionen nennen, ist das einfach ein Indikator dafür, dass ihr auf eine Tasche, ein Areal eures eigenen Widerstandes gegen den Fluss der Liebe gestoßen seid.

Der Grund ist vielleicht, dass ihr euch auf etwas fokussiert, das euch stört, statt auf etwas, das euch erfreut. Vielleicht versucht ihr, euch dazu zu zwingen, euch auf eine bestimmte Art und Weise zu fühlen oder etwas zu tun, von dem jemand anderes sagt, dass ihr es tun solltet, aber euch selbst ist gar nicht danach. Vielleicht braucht ihr Ruhe, etwas zu essen oder Erholung, habt aber bis zu diesem Moment eure eigenen Bedürfnisse ignoriert. Vielleicht urteilt ihr über euch selbst oder einen anderen oder versucht, einem anderen euren Willen aufzuzwingen. In jedem dieser Fälle widersetzt ihr euch dem natürlichen Fluss hin zu mehr Liebe und Freude. Diese Verhaltensweisen und Gedankenmuster sind erlernt, konditioniert, menschlich akzeptiert und verständlich, aber das Entscheidende ist, dass der Widerstand gegen die Strömung der Liebe euch nicht glücklich macht.

Tatsächlich ist der Widerstand gegen die Strömung der Liebe die Wurzel allen menschlichen Schmerzes und Leidens.

Manchmal könnt ihr euch recht einfach aus diesem Widerstand heraus bewegen. Ihr könnt einen Atemzug nehmen und euch vorstellen, dass ihr Licht, Liebe und Güte einatmet. Ihr könnt ausatmen und euch vorstellen, dass ihr Liebe in die Welt hinaus sendet. Manchmal ist es wirklich so einfach, in die Strömung der Liebe zurückzukehren. In diesem ganz natürlichen Rhythmus des Atmens, des Gebens und Empfangens könnt ihr leicht in ihre Strömung zurückkehren.

Wenn ihr jedoch den Atem anhaltet, beginnt ihr ein Verlangen nach Luft zu spüren. Euer Körper spannt sich an. Die Zirkulation von Nährstoffen, der Abtransport von Abfallstoffen und der Fluss von Nervensignalen sind vermindert. Ebenso würdet ihr, wenn ihr euch weigern würdet auszuatmen, das Gefühl haben, zu platzen.

Ähnlich verhält es sich, dass, wenn ihr euren Fokus nicht darauf verlagert, eine Schwingung der Liebe in euch aufzunehmen, die euch in jedem Moment dargebracht wird, ihr euch in einem immer größeren Maße nach Liebe sehnt. Wenn ihr nicht regelmäßig Liebe in irgendeiner Form nach außen fließen lasst, werdet ihr das Gefühl haben, als wollet ihr platzen.

Wir sagen nicht, dass ihr alles mögen müsst. Wir sagen nicht, dass ihr von allem und jedem menschliche Liebe empfangen müsst oder gar ständig Liebe nach außen zu allem und jedem fließen lassen müsst. Das wäre ein Idealzustand, und wenngleich es ein hochgestecktes Ziel ist, erinnern wir euch einfach daran, dass ihr dann viel leichter wieder in die Strömung der Liebe eintreten könnt, ganz gleich, was um ihr euch herum geschieht.

Findet einen einfachen Weg, Liebe aufzunehmen, und sei es, dass ihr euch schlicht auf einen einzelnen angenehmen Gedanken konzentriert. Findet einen einfachen Weg, Liebe nach außen fließen zu lassen, und sei es nur, indem ihr für irgendetwas oder irgendjemanden in eurem Leben betet oder es oder sie oder ihn wertschätzt, besonders für euch selbst.

Das Objekt eurer Aufmerksamkeit ist weit weniger wichtig als das Finden des Gefühls und der Strömung der Liebe. Dies ist ein extrem anderes Paradigma als das, das die meisten von euch gelernt haben, und ein entscheidendes Verständnis, das euch hilft, die 5D-Realität mit Freude zu navigieren.

Wir sagen es noch einmal:

Das Objekt eurer Aufmerksamkeit ist weit weniger wichtig als das Finden des Gefühls und der Strömung der Liebe.

Die Objekte eurer Aufmerksamkeit helfen euch einfach, eure Energie zu stimmen. Ihr könnt euch mit innerer oder äußerer Aufmerksamkeit auf alles fokussieren, was euch Freude bereitet und beginnen, die Strömung wieder zu erleben.

Ihr könnt der Liebe erlauben, zu euch zu strömen, indem ihr die Schönheit einer einzelnen Wildblume, einen einzelnen schönen Gedanken, ein wundervolles Lied, ein freudvolles Video, eine köstliche Mahlzeit, einen freundlichen Gedanken in euch aufnehmt – alles, was euch dazu bringt, Liebe zu fühlen und den Moment zu genießen. Atmet das ein.

Ihr könnt Liebe nach außen fließen lassen, indem ihr eine schöne Farbe wertschätzt, eine Freundlichkeit mit jemandem teilt, für irgendetwas oder irgendjemanden betet, einfach nur in stiller Präsenz dasitzt und euch vorstellt, wie Licht euch erfüllt und von euch ausgeht. Ihr könnt gute Taten vollbringen, freundliche Gedanken denken und euch selbst erlauben, ein Leuchtfeuer zu sein. Ihr könnt Liebe fließen lassen, indem ihr vor allem freundlich zu euch selbst seid. Atmet aus.

Das Öffnen für eine kleine Strömung führt zu einer größeren Strömung, wenn ihr bereit seid, in dieser Weise fortzufahren, und einen Fokus anstrebt, der sich mehr nach Liebe anfühlt. Wenn ihr damit fortfahrt, euch zu öffnen und Bereiche des Widerstands gegen die Liebe loszulassen, einfach indem ihr euren Fokus verlagert, werdet ihr euch bald auf einen inneren Raum einstimmen, der sich glückseliger anfühlt.

Wir wissen, dass es Zeiten gibt, besonders in Phasen „emotionaler Eruptionen“, in denen ihr das Gefühl habt, dass es fast unmöglich ist, wieder in den Fluss der Liebe zu kommen, indem ihr einen einzigen erfreulichen Gedanken findet! Wenn jemand euren Schmerz antriggert; wenn das Leben ungerecht erscheint; wenn ihr euch zu lange auf etwas Unangenehmes konzentriert habt – in diesen Fällen kann es sich anfühlen, als ob ihr von genau dem besessen seid, das ihr nicht sehen wollt! Diese intensiv unangenehmen Emotionen entstehen, weil ihr euch von der Strömung der Liebe abgekoppelt fühlt.

In diesen Fällen habt ihr euren Fokus und damit eure Aufmerksamkeit vorübergehend zwanghaft in ein negatives Objekt verstrickt und habt damit euren Fokus von der Vielzahl von Dingen, Menschen, Situationen und inneren Zuständen abgewandt, die euch helfen würden, das Gefühl und die Strömung der Liebe zu finden.

Es ist so sehr menschlich, den Auslösern eurer Ausbrüche die Schuld zu geben! Wenn er/sie/es nur anders wäre, würde es euch besser gehen! Das mag durchaus wahr sein, aber indem ihr etwas oder jemandem Schuld zuweist, anstatt wieder in den Fluss der Liebe einzutreten, macht ihr euch selbst geistig und spirituell völlig machtlos. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei dem, was euch ärgert, um eine Person, eine Situation, einen Republikaner, einen Demokraten, eine geimpfte oder nicht geimpfte Person, eine maskierte oder unmaskierte Person, ein verdorbenes Stück Obst oder ein verdorbenes Verhalten, einen Verkehrsstau, einen schrecklich übeltätigen, missbräuchlichen oder beleidigenden Menschen oder um sonst irgendeinen von Millionen unangenehmer Zustände handelt.

Wir sprechen hier Klartext, weil wir euch helfen wollen, eure Macht, Freude zu empfinden, zurückzugewinnen. Wir wollen, dass ihr eure Macht kennt, euch auf einen freundlicher fühlenden Gedanken zu fokussieren und euch so von Schwingungen zu lösen, die euch nicht gefallen. Wir wollen euch in der Glückseligkeit eurer Seele, in euren sich entfaltenden Wünschen unterstützen und darin, die Strömung der Liebe zu leben, sie zu atmen und zu ihr beizutragen!

In dieser Strömung der Liebe seid ihr auf nichts Geringeres ausgerichtet als den Schöpfer der Welten! Ihr werdet selbst zu der Veränderung für die Welt. Ihr werdet zu kraftvollen Schöpfern. Ihr werdet zu effektiven Kommunikatoren. Ihr werdet Teil der Lösungen, anstatt die Probleme schwingungsmäßig zu verstärken.

Wir wissen, dass das nicht immer einfach ist. Es passiert gerade viel in der Welt, was euch aufregt, und viele praktizieren negative Emotionen, die durchaus gesellschaftlich, aber nicht geSEEL-schaftlich akzeptabel sind.

Viele von euch haben uns in ihrem Herzen gefragt „Was mache ich, wenn ich eine emotionale Eruption erlebe und ich keinen besser fühlenden Gedanken finden kann? Was mache ich, wenn ich mich wie in Negativität festgefahren fühle? Was tue ich, wenn mein Expartner/Mutter/Vater/Bruder/Schwester/Chef/Kind so schrecklich ist, dass ich mich auf keinen der guten Menschen in meinem Leben konzentrieren kann? Was tue ich, wenn ich mir Tag und Nacht Sorgen um das Land/die Wirtschaft/meine Gesundheit/den Tod usw. mache? Was tue ich, wenn ich in einem Fokus hängen bleibe, der sich schrecklich anfühlt?“

In diesen Fällen, ihr Lieben, könnt ihr sanft damit beginnen, euren Widerstand gegen den Fluss der Liebe aufzugeben, indem ihr zuerst freundlich zu euch selbst seid. Trefft die Entscheidung, euch dort zu akzeptieren und anzunehmen, wo ihr gerade seid, und euch durch all das hindurch zu lieben. Es gibt keinen Grund, euch selbst zu beschimpfen. Es gibt keinen Grund, euch selbst zu kritisieren, weil ihr ein spiritueller Mensch seid, der es doch besser wissen „sollte“. Es gibt keinen Grund, euch selbst fertig zu machen, weil ihr im Moment keinen einzigen positiven Gedanken finden könnt. Ein schreiendes oder weinendes Kind könntet ihr nur durch Ablenkung beruhigen oder, wenn das nicht gelingt, indem ihr es sanft umgebt, bis sich die Emotion auflöst. Wenn ihr euch in einem eruptiven emotionalen Zustand befindet, müsst ihr euch selbst dieselbe annehmende, erlaubende Freundlichkeit gewähren.

Praktisch gesprochen: Liebt euch selbst genug, um den unangenehmen Gefühlen zu erlauben, auf die gesündeste und verantwortungsvollste Weise durch euch zu fließen, und sie werden sich auflösen. Sagt zu euch selbst: „Nun, ich bin wütend. Ich bin traurig. Ich bin eifersüchtig. Das ist der Punkt, an dem ich stehe, und das ist im Moment in Ordnung.“ Dann macht euch ganz für euch selbst Luft – in einem Tagebuch, bei Gott oder bei euren Engeln. Wickelt euch eine kuschelige Decke um euch und weint eure Tränen, ohne zu urteilen. Taucht in eure Eifersucht ein und schreibt sie auf, bis ihr sie abgetragen habt und erkennt, dass ihr euch nicht machtlos fühlen wollt. Atmet tief durch. Erlaubt der unglücklichen Energie, sich zu bewegen, und beobachtet einfach, wie sie fließt, als ob ihr Trümmer beobachtet, die sich tief in euch festgesetzt hatten und nun nach oben und hinaus schweben.

Es werden oft liebevolle Goldnuggets vorhanden sein, sobald sich die Intensität der „negativen“ Emotion auflöst. Unter eurer Traurigkeit liegt ein Wunsch nach Trost und Freundlichkeit. Unter eurem Ärger liegt der Wunsch nach mehr Ausgeglichenheit oder nach der Abkehr von nicht-resonierenden Bedingungen oder Glaubenssätzen. Unter eurer Eifersucht verbirgt sich der Wunsch, eure Kraft und Macht, zu schöpfen, zu umarmen.

Sobald ihr dazu in der Lage seid, lenkt euren Geist sanft auf sich besser anfühlende Gedanken. Lasst sanft euren Widerstand gegen die Liebe los. „Ich bin stolz auf mich. Ich habe mir erlaubt zu fühlen und es hat mich nicht umgebracht. Das war genial, einfach zu fühlen und zu beobachten, anstatt auf schädigende Weise zu reagieren! Ich liebe mich selbst, egal was passiert. Ich akzeptiere mich selbst, egal was passiert. Starke Gefühle werden mich nicht umbringen. Was raus muss, muss raus. Ich liebe mich selbst. Ich habe Mitgefühl für mich selbst. Ich fühle mich jetzt besser. Ich werde mehr Behaglichkeit erschaffen, mich auf das zubewegen, was mit mir in Resonanz ist und mich von dem wegbewegen, was mit mir nicht in Resonanz ist. Ich werde lernen, zu erschaffen. Ich wehre mich nicht länger gegen die Liebe…“ Umarmt euch. Holt euch ein Glas Wasser und stellt euch vor, es mit Liebe zu füllen. Trinkt es.

Dann öffnet euch für die Strömung der Liebe. Stellt euch vor, dass ihr euer Herz öffnet wie sich eine Blume der Sonne öffnet. Atmet langsam und tief und stellt euch mit jedem Einatmen vor, wie die Liebe in euch und durch euch fließt. Wenn ihr auf diese Weise fortfahrt, werdet ihr vielleicht einschlafen. Vielleicht habt ihr noch einen Widerstand und wollt euch wieder in die Aufregung zurückziehen. Vielleicht wollt ihr euch ablenken. Tut euer Bestes, dazusitzen, zu atmen, euch zu öffnen, wieder zu atmen und zu empfangen. Ihr wollt euch besser fühlen. Ihr wollt glücklich sein. Ihr wollt euch geliebt fühlen.

Es gibt keine „verkehrten oder falschen“ Gefühle, liebe Freunde. Eure Gefühle zeigen einfach an, ob ihr die Liebe zulasst oder euch ihr widersetzt. Sie sagen euch, auf welche Schwingung ihr gerade eingestimmt seid, so dass ihr wählen könnt, ob das der Magnet ist, mit dem ihr eure Zukunft anziehen oder zulassen wollt.

In diesem Gespräch gibt es keinerlei Urteil vom Himmel. Euch der Liebe zu widersetzen, vermindert in keiner Weise, wer ihr seid. Es vermindert lediglich eure Erfahrung dessen, wer ihr wirklich seid.

Seid in dieser sehr intensiven und schönen Strömung der Liebe freundlich und sanft mit euch selbst. Nehmt euch selbst an, wo ihr seid. Drängt euch nicht dazu, etwas zu tun oder zu fühlen, was ihr nicht wollt oder nicht fühlt. Lauft nicht vor euren Gefühlen davon. Wenn ihr könnt, wechselt sanft zu sich besser anfühlenden Gedanken. Wenn ihr euch inmitten emotionaler Eruptionen befindet, beobachtet einfach, wie die „Trümmer“ auf eine freundliche und gesunde Weise durch euch fließen, bis die „Liebe“ unweigerlich folgt.

Ihr gebärt euch selbst neu. Eure Erde gebiert sich selbst neu. Die Liebe wird genau jetzt in einem massiven, rauschenden Fluss geboren. Genießt den Prozess. Ihr befreit euch von Äonen des konditionierten Widerstands gegen die Liebe. Ihr befreit euch selbst, um die Liebe zu sehen, zu sein, zu erfahren und auszudrücken, aus der ihr gemacht seid.

Gott Segne Euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel


Originaltext: Ann Albers, http://www.visionsofheaven.com
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.ph/geistige-welt/channelings-anderer/ann-albers/die-engel–je-staerker-die-stroemung-desto-staerker-die-gefuehle

. . .

Das könnte Dich auch interessieren:

HEUTE: Heil-Energieübertragung mit Erzengel Raffael –

11.April 2021  (21 Uhr)

Thema: „Unser Leben und Sein mit den Augen der Liebe betrachten“

Nähere Infos und Anmeldung HIER…

. . .

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31