Diese 10 E-Nummern, solltest du unbedingt vermeiden!

E-Nummern die du vermeiden solltest

In der heutigen Welt der Lebensmitteltechnologie sind E-Nummern weit verbreitet. Sie dienen als Kennzeichnungen für eine Vielzahl von Zusatzstoffen, die von Farbstoffen über Konservierungsmittel bis hin zu Geschmacksverstärkern reichen.

Diese Zusätze spielen eine entscheidende Rolle bei der Haltbarmachung, der Verbesserung des Geschmacks und der optischen Aufwertung von Lebensmitteln. Während viele dieser Stoffe als sicher gelten und von den Behörden zugelassen sind, gibt es einige, deren potenzielle Auswirkungen auf die Gesundheit Anlass zur Sorge geben.

Von allergischen Reaktionen bis hin zu möglichen Verbindungen zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen reichen die Bedenken, die bei einigen dieser Zusatzstoffe geäußert werden.

In diesem Artikel widmen wir uns zehn spezifischen E-Nummern, die aus verschiedenen Gründen besser vermieden werden sollten. Ein bewusster Umgang mit diesen Stoffen kann dazu beitragen, eine gesündere Ernährung zu fördern und langfristig die eigene Gesundheit zu schützen.

Diese 10 E-Nummern, solltest du unbedingt vermeiden!

1. E102 (Tartrazin)

Tartrazin, ein synthetischer gelber

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29