Deutschlandfunk belehrt: Vorsicht Rechtsruck – Hier sollen Sie keinen Urlaub machen!

Sie wissen noch nicht, wohin es diesen Somme in den Urlaub geht? Oder sie planen gar im eigenen Land, in Italien, Ungarn oder den Niederlanden Urlaub zu machen? Dann sollten sie vorher den Deutschlandfunk einschalten, damit ihre Urlaubsplanung nicht bald vom Verfassungsschutz und BND überwacht und Sie ihrem Arbeitgeber als „Nazi“ gemeldet werden.

Von DAVID BERGER | Nachdem die steuergeldfinanzierte „Bundeszentrale für politische Bildung“ in einem Video das Sommermärchen und seine Protagonisten für den herbeiphantasierten Rechtsruck in Deutschland verantwortlich gemacht haben, wartet nun der öffentlich-rechtliche und daher ebenfalls von uns zwangsfinanzierte Deutschlandfunk mit einem nächsten „kranken“ Video auf.

Auf Tuchfühlung mit Migranten im Urlaub

Eine junge Dame, die böse Münder vermutlich als POC-Quotenfrau mit hysterischem Ansageton bezeichnen würden, die aber – so ist anzunehmen – vor allem aufgrund ihrer Eignung den ehrenvollen Job bekommen hat, erklärt uns, wo wir wegen des angeblichen Rechtsrucks in Europa keinen Urlaub mehr machen dürfen:

Italien, Frankreich, Niederlande, Deutschland …

„Interessanter Weise sind das ausgerechnet Länder, in die eine massenhafte Migration von Afrikanern und Arabern stattfindet. Warum kommen diese Menschen in solche Länder, wenn es dort so schlimm rassistisch zugeht?“ (Quelle: Gabi Decker)

Dieser Beitrag erschien zuerst auf PHILOSOPHIA PERENNIS unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.



Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31