Bidens Tochter schreibt über sexuellen Missbrauch durch ihren Vater

Ashley Biden erwähnt in ihrem Tagebuch angeblich «wahrscheinlich nicht angemessene» Duschen mit dem US-Präsidenten und die frühe Sexualisierung mit einem Familienmitglied.

Sex- und Drogenskandale lassen die Familie des US-Präsidenten Joe Biden nicht ruhen. Aufgrund der veröffentlichten Dateien aus Sohn Hunters Laptop kam unter anderem dessen Dekadenz ans Licht.

Nun seien schockierende sexuelle Anschuldigungen aus dem Tagebuch von Joe Bidens Tochter Ashley bekannt geworden, berichtet Karen Compton auf WTRF mit Bezug auf Daily Mail. Ashley ist die jüngste Tochter von Joe Biden und sein einziges Kind mit First Lady Jill Biden.

Vergesslichkeit scheint nicht nur den alternden US-Präsidenten zu befallen, sondern auch seine Sprösslinge. So hatte Hunter seinen Laptop in einer Computerwerkstatt zurückgelassen.

Die drogenabhängige Ashley Biden hat ihr persönliches Tagebuch hingegen unter einer Matratze in einem Rehabilitationszentrum in Palm Beach, Florida, hinterlassen, wo sie während eines Entzugs untergebracht war.

Das Tagebuch beschreibe ihren Drogenmissbrauch, ihre Sexsucht und ihre «Hypersexualisierung». Ashley Biden erzählt auch, wie sie als Jugendliche mit ihrem Vater duschte, was sie angeblich als «wahrscheinlich nicht angemessen» bezeichnete, so Daily Mail.

In ihrem Tagebuch «glaubt die Tochter des Präsidenten, dass sein angebliches Duschen mit ihr dazu beigetragen haben könnte, ihre Sexsucht zu erzeugen».

Ashley Biden berichtet auch über angeblichen sexuellen Missbrauch durch ein Familienmitglied. Im Januar 2019 soll sie in ihr Tagebuch geschrieben haben:

«Ich war schon immer verrückt nach Jungs. In jungen Jahren übersexualisiert … Ich erinnere mich, dass ich mit sexualisiert wurde; ich erinnere mich, dass ich in jungen Jahren Sex mit Freunden hatte; Duschen mit meinem Vater (wahrscheinlich nicht angemessen).»

Daily Mail zufolge schrieb Ashley Biden auch über ihre finanziellen Probleme und dass sie «am Ende ihrer Kräfte» sei.

Tagebuch soll echt sein

Das Tagebuch kam angeblich ans Licht, nachdem Aimee Harris aus Florida, die nach Ashley im selben Zimmer des Rehabilitationszentrums wohnte, es im Jahr 2020 entdeckte und für 40’000 Dollar an die Medienorganisation Project Veritas verkaufte.

  

Gegen Harris ermittelt deswegen das FBI, denn die Bidens sollen das Tagebuch angeblich nach einem Einbruch als gestohlen gemeldet haben.

Gemäss Karen Compton wurden der Gründer von Project Veritas, James O’Keefe, und einer seiner Journalisten von Bundesagenten ins Visier genommen, welche im November 2021 eine Razzia in ihren Häusern durchführten, um Ashley Bidens Tagebuch zu finden.

Laut Daily Mail hat die New York Times die Echtheit von Ashleys Tagebuch bestätigt, nachdem die Zeitung im November 2021 über eine Untersuchung des Justizministeriums wegen des Tagebuchs berichtet hatte.

Berichten zufolge wurde Joe Biden schon mehrfach wegen unangemessener Berührungen kritisiert, unter anderem von der ehemaligen Abgeordneten des Bundesstaates Nevada, Lucy Flores.

Seine frühere Mitarbeiterin im Senat, Tara Reade, behauptete, dass Joe Biden sie 1993 sexuell belästigt habe, wie die New York Post berichtet. In beiden Fällen wurde keine Anklage erhoben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/transition-news.org am 22.06.2022

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30