AfD-Beckamp: Deshalb drehte ich mit der „Militanten Veganerin“ ein Video

AfD-Bundestagsabgeordnete Roger Beckamp hat die „Militante Veganerin“ Raffaela Raab in den Bundestag eingeladen, um mit ihr vor laufender Kamera zu diskutieren. In den sozialen Medien hat die „Militante Veganerin“ durch ihre verrückten Ansichten und skurrilen Auftritte einen relativ hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Im Info-DIREKT-Interview erklärt Beckamp, wie es zu dem Gespräch kam und welchen Mehrwert er sich davon erwartet hat. (Die Video-Diskussion ist am Ende des Interviews zu sehen.)

Info-DIREKT: Herr Beckamp, wie kam es zum gemeinsamen Video mit der „Militanten Veganerin“?

Roger Beckamp: Ich hatte kürzlich in einem Video zu Gesprächen mit mir aufgerufen, ich wollte dazu Leute zu mir in den Bundestag einladen, um mit ihnen in ruhiger Umgebung ein Streitgespräch zu führen. Am Ende des Videos sage ich scherzhalber, ich brächte auch etwas zu Essen mit, garantiert nicht vegan. Daraufhin spricht mich mein Kameramann an und wir kommen auf die Militante Veganerin zu sprechen, die aber auch kommen könnte. Darauf hat sie sich tatsächlich gemeldet und war zu einem Gespräch bereit. Hierauf sind wir unverzüglich eingegangen.

Info-DIREKT: Im Video ist zu sehen, dass Sie einen Vertrag mit ihr unterzeichnet haben, worum ging es da?

Beckamp: Sie wollte einen Medienvertrag schließen, damit jeder die Aufnahmen des anderen nutzen kann. Dazu war ich gerne bereit, das ist auch in unserem Sinne.

Info-DIREKT: Was war Ihr Ziel des Gesprächs?

Beckamp: Bei dem Gespräch ging es mir vorrangig darum, mal aus der bisherigen Themenblase herauszukommen und möglicherweise auch neue Zuschauer zu erreichen.

Info-DIREKT: Wurde das Ziel aus Ihrer Sicht erreicht?

Beckamp: Ich kann noch nicht sagen, ob das Video tatsächlich so viele andere neue Leute erreicht hat. Wir werden das noch auswerten.

Info-DIREKT: Welche Erkenntnisse ziehen Sie noch aus dem Gespräch?

Beckamp: Für mich war das Gespräch durchaus lehrreich, da Raffaela Raab gute Argumente hatte und auch rhetorisch stark ist, wenn auch recht nervig in ihrer Art. Ich selber war nicht gut vorbereitet und kam mitunter ins Schwimmen. Es war bestimmt keine Glanzstunde für mich, sie hat mich zwar nicht überzeugt, aber ich war leider auch nicht überzeugend. So jedenfalls war die Rückmeldung meiner Mitarbeiter und so habe ich es auch selbst empfunden.

Info-DIREKT: Sie wollen nun, dass sich auch der Bundestag mit der Idee, dass auch für Tiere Menschenrechte gelten sollten, auseinandersetzt. Weshalb?

Beckamp: Nein, aber ich werde das Thema genauer im Auge halten und mich möglicherweise zukünftig auch etwas bewusster ernähren. Dies zumal wir derzeit einen Säugling zu Hause haben.

Info-DIREKT: Warum war es Ihnen wichtig am Ende des Gesprächs noch über den Wohnungsmarkt zu sprechen?

Beckamp: Es war Teil der Vereinbarung, dass beide über Themen sprechen, die ihnen nicht so geläufig sind. Auch das hat für mich einen Erkenntniswert. Ich hoffe darauf, demnächst mehr solcher Gespräche über die verschiedensten Themen führen zu können, um dabei auch immer eigene Akzente zu setzen und selbst etwas dazu zu lernen.

Über Roger Beckamp:

Roger Beckamp, geboren 1975 in Köln, ist verlobt und Vater von zwei Söhnen. Der Rechtsanwalt war von 2017 bis 2021 Mitglied des Landtags in Nordrhein-Westfalen und ist seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestags. Roger Beckamp in den sozialen Medien: YoutubeFacebookInstagramTwitterTikTokTelegram.

Das ungeschnittene Gespräch von Roger Beckamp mit der „Militanten Veganerin“ sehen Sie hier: (Video direkt auf YouTube anschauen)

Hier die Video-Diskussion zwischen Roger Beckamp und der „Militanten Veganerin“:

Was Sie noch interessieren könnte:

Remigration solange bis die Wohnungsmärkte entspannt sind!

Der Beitrag AfD-Beckamp: Deshalb drehte ich mit der „Militanten Veganerin“ ein Video erschien zuerst auf Info-DIREKT.

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31